Sonntag, 9. Dezember 2018

Brücken und Türme, Lineare Architekturvisionen

Unter dem Label "Ingenieursarchitektur" werden luftig-transparente Bauwerke aus linearen Metallträgern seit der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts gerne zusammengefasst. Seit dem haben neue Baumaterialien und computergestützte Berechnungsmethoden immer kühnere statische Konstruktionen ermöglicht. Dennoch lässt sich im Modell aus Kartonstreifen nicht alles verwirklichen was die freie Phantasie aufs geduldige Papier bringt. Das macht aber gar nix, was zählt ist der Mut zur Vision. Aus dem aktuellen Unterricht der Sportklasse 5D.

























Keine Kommentare:

Kommentar posten