Freitag, 10. Januar 2020

BORG der Baumeister: Massivbau-Modelle


Die SchülerInnen des „Offenen Ateliers“ befassten sich dieses Semester modellbaumäßig mit dem Thema „Massivbau“. Um die nötige Menge an Miniatur-Ziegeln zur Verfügung zu haben, mussten zunächst Holzapparaturen zur raschen, seriellen Herstellung einer ausreichenden Menge kleiner Ziegeln erdacht und gebaut werden.
Nachdem 3-4 Ladungen an Ziegeln pro Haus gebrannt waren, konnte mit dem Mauern der Wände in Verband begonnen werden. Wegen Längenungenauigkeit der Ziegel  musste der eigentlich geplante Läuferverband schließlich einem wilden Verband weichen. Nachträglich eingebaute Partien ohne Verband sowie Tür- und Fensterüberlager stellten sich als Problemstellen mit Bruch- und Einsturzgefahr heraus.
Der Dachstuhl wurde dann eher schnell improvisiert, da die Nerven der Bauherren nach mehreren Wochen der Bauzeit und Bauproblemchen schon etwas in Mitleidenschaft gezogen waren. Weiß verputzt bekam eines der Häuer noch blau gestrichene Fensterrahmen spendiert, was an Taos-Pueblos oder Häuser auf Santorin erinnert. 






Keine Kommentare:

Kommentar posten